Tolerierst Du Fehler im Unternehmen?

Sind Fehler wichtig oder überflüssig wie ein Kropf?

Diese Frage stelle ich mir immer wieder. Allgemein kocht ja die Diskussion über eine Fehlerkultur in Deutschland immer wieder mal hoch. Doch ändert sich eigentlich etwas? Ich bin mir nicht sicher.

 

 

Doch für mich habe ich eine Entscheidung zu diesem Thema getroffen, ich finde Fehler gut und wichtig. Meine größten Fehler haben auch zu den extremsten Veränderungen geführt.

 

 

Somit kommt natürlich die Frage auf, extreme Veränderungen können natürlich auch negativ sein. Klar, doch wenn etwas nicht gut läuft, kann und will ich nicht damit leben. Ich nehme die Gefahr in kauf, dass es erstmal schlechter wird.

 

Qualität und Fehler passt das zusammen?

Da stellt sich die Frage, ob gute Qualität Fehlerfreiheit bedeutet, oder ob es eigentlich darum geht, eine stetige Verbesserung im Sinn zu haben. Stetige Verbesserung setzt die Bereitschaft Fehler zu machen voraus, dadurch können wir lernen. Natürlich sollte der Fehler erkannt werden, also nicht vertuschen von Fehlern ist die Lösung, sondern entdecken und etwas verändern, verbessern.

 

Interessante Geschichte zum Thema

Ein Manager für Marketing hat durch einen Fehler mindestens 1 Million Dollar in den Sand gesetzt.

 

Der Chef hat ihn zu einem Gespräch unter vier Augen in sein Büro gerufen. Dem Manager war natürlich nicht sehr wohl dabei, auf die Frage, was der Chef nun mit ihm machen solle, antwortete er mit hängendem Kopf: Feuern?

 

 

Der Chef gibt die, aus meiner Sicht, perfekte Antwort: Sind Sie wahnsinnig? Jetzt, wo ich über eine Million in Ihre Ausbildung investiert habe?

 

 

Nun sind Fehler nicht immer so teuer, doch das, was wir daraus lernen können, sollte uns teuer und wertvoll sein. Fehler sind uns in der Regel sehr unangenehm, wir möchten sie vermeiden. Doch eines ist scheint sicher, wir Menschen lernen am besten durch Fehler.

 

 

Wenn wir Angst davor haben, fangen wir häufig gar nicht erst an. Es gibt ja einige bekannte Sprüche zum Thema: wer keine Fehler macht, arbeitet nicht und wer nicht arbeitet, macht keine Fehler.

 

Was bedeutet das für ein Unternehmen und ist da was dran?

Im Umkehrschluss heißt das für den Chef eines Unternehmens, wenn keine Fehler passieren, dann arbeitet auch niemand…

 

 

Na ja, vielleicht nicht ganz so krass, doch eines ist erwiesen, in einer Unternehmenskultur, in der Fehler bestraft werden, versuchen die meisten Mitarbeiter diese zu vermeiden und tun lieber gar nichts, als etwas Neues zu versuchen und Fehler zu riskieren.

 

 

Welches Unternehmen wird auf Dauer vermutlich die besseren Chancen haben?

 

 

1.       Ein Unternehmen, in dem Fehler nicht toleriert, sondern sogar bestraft werden. Ein Unternehmen in dem die Mitarbeiter Angst haben, Fehler totgeschwiegen werden und die Mitarbeiter lieber nicht denken, keine Verbesserungen versuchen und somit alles so bleibt, wie es immer schon war!

 

 

2.       Oder ein Unternehmen, in dem Fehler erlaubt, sogar gewünscht sind. In dem eine permanente Aufbruchsstimmung herrscht und gerade in Zeiten wie heute, in denen sich so schnell alles von außen ändert, motivierte und angstfreie Mitarbeiter arbeiten?  

 

Ich denke, dass Unternehmen 2 hat in unserer Zeit die besseren Chancen. Ja, natürlich existiert ein Risiko, doch sind wir Selbständigen und Unternehmer nicht von Hause aus bereit dieses Risiko zu tragen?

 

 

Fehler passieren, wichtig ist die Art mit diesen umzugehen. Wenig hilfreich ist es, alles zu tun, damit anderen die Schuld zugeschoben wird. Besser ist es, herauszufinden, woran es lag, dass dieser Fehler passiert ist, diesen zu beheben und eine Verbesserung vorzunehmen.

 

 

Fehler sind menschlich, doch scheint es auch menschlich zu sein, diese zu vertuschen. Als Unternehmerin freue ich mich nicht darüber, dass ein Fehler passiert ist, aber ich freue mich darüber, dass etwas versucht wurde, dass nun klar ist, wie es nicht geht. Nur dann kann das Team gemeinsam durch Veränderungen eine Verbesserung erreichen.

 

Stehenbleiben ist Rückschritt und wenn wir einen Schritt machen, kann es auch ein falscher sein, doch im Leben können wir immer wieder entscheiden, in welche Richtung der nächste Schritt geht.

 

 

Haben wir den Mut, probieren einfach weiter und korrigieren die fehlerhaften Schritte, damit wir vorankommen.