Mental- und Strategiecoaching - Handeln bevor die Krise kommt!

Kannst du hinsehen oder willst du lieber ganz weit weglaufen? 

 

Wie zeichnet sich eine beginnende Krise für Unternehmer ab?

 

  • würdest du am liebsten morgens die Decke wieder über den Kopf ziehen und nicht aufstehen?
  • fehlt dir die Freude an der Arbeit und in deinem privaten Leben?
  • ist deine Partnerschaft nur noch anstrengend, oder steht sie sogar vor dem Aus?
  • hat dein Tag einfach zu wenig Stunden? Einfach nicht genug Zeit für dich und deine Familie?
  • permanent ein schlechtes Gewissen, nicht genug zu tun?
  • hast du immer mehr das Gefühl, nicht gut genug zu sein?
  • steigender finanzieller Druck?
  • fühlst du dich ständig müde und gesundheitlich angegriffen?
  • verhältst du dich immer häufiger ungerecht zu Mitarbeitern oder Familienmitgliedern?
  • bleiben die Kunden aus?
  • dreht sich nachts dein Gedanken-Karussel und lässt dich nicht mehr richtig schlafen?

STOPP!!!

Willst du negative Gedanken stoppen, aber weißt nicht wie?

 

Lass uns von Unternehmerin zu Unternehmerin über deine Situation reden.

 


Ich weiß, wie du dich fühlst, weil ich alle diese bitteren Erfahrungen selbst gemacht habe.

Vom persönlichen Burnout in die Unternehmensinsolvenz

Gerne möchte ich dir etwas von mir und meinem Leben als Unternehmerin und Mutter von 2 Töchtern erzählen,

 

ich bin Ina Hacheney, 17 Jahre lang habe ich meinen Traum vom eigenen erfolgreichen Unternehmen gelebt.

 

Schon als kleines Mädchen hatte ich diesen großen Traum, ich wollte meine eigenen Firma aufbauen, ich wollter unbedingt Unternehmerin werden.

 

Natürlich hat es noch einige Jahre gedauert, bis ich starten konnte. Erst 1995 ging es endlich los, ich habe mich mit einem Vertrieb für hochwertige Dessous selbständig gemacht. 

 

Im Laufe der nächsten Jahre habe ich verschiedene Unternehmen gegründet und einige davon wieder erfolgreich verkauft. Mein größtes und bestes Unternehmen war die Nails for Nature Verwaltungs GmbH, ein Groß- und Einzelhandel für Kosmetikprodukte. Diese Firma habe ich 2001 mit meinem Partner gegründet.

 

Als Gründungskapital hatten wir nur 2.000 DM und haben in unserem eigenen Zuhause begonnen. In den nächsten 9 Jahren konnten wir das Unternehmen auf über 2 Mio. € aufbauen und 30 MitarbeiterInnen in unseren Fililaen deutschlandweit beschäftigen. In Bremen war der Online-Shop, mittlerweile in eigenen Büroräumen ansässig, 2008 haben wir das Filialsystem in ein Franchisekonzept umgewandelt.

 


Und dann kam der große Knall...

Nails for Nature Store Bremen
Nails for Nature Store Bremen

Irgendwie habe ich es gar nicht richtig bemerkt, doch im Laufe der Jahre wurde es immer anstrengender, es gab immer mehr Streit mit meinem Partner, zuerst über Firmenbelange, später haben wir auch privat viel gestritten.

 

Warum dieser permanente Streit?

 

Wir hatten uns in verschiedene Richtungen weiterentwickelt und jeder von uns wollte das Unternehmen nach seinen eigenen Vorstellungen gestalten, wir hatten keine Gemeinsamkeiten mehr.

 

Wohin hat uns das geführt?

 

Zuerst bemerkte ich es in den Geschäften, diese Streitereien stressten und verunsicherten die Mitarbeiter, dann zeigte sich die Reaktion auch bei den Kunden, sie fühlten sich nicht mehr wohl und blieben aus, den Zusammenhang zwischen dem Dauerstreit und den beginnenden Problemen im Unternehmen habe ich anfangs nicht gesehen.

 

Das diese Situation auf eine Trennung hinauslief, war absehbar.

 

Was bedeutete das für mich?

  • doppelt so viel Arbeit
  • doppelt so viel Verantwortung
  • und noch weniger Zeit

 

Mittlerweile ging es mir gesundheitlich nicht mehr gut. Ich konnte kaum noch schlafen, war in einem Moment zuversichtlich und im nächsten überfiel mich die Panik.

Gab es noch eine Zukunft für mich und für mein Unternehmen?

Ich hatte nur noch einen Gedanken im Kopf, das kannst du alles nicht schaffen!

 

Die Folge davon war:

  • Blinder Aktivismus
  • Ich habe viel Geld verbrannt um das Unternehmen zu retten

Meine Überforderung nahm immer mehr zu.

 

Doch Zuhause, meinen beiden Mädchen gegenüber, zählte das Motto: "Alles ist gut".

 

Kennst du das als Unternehmerin:

 

Alle Kraft in den äußeren Schein zu stecken?

 

Wie fühlst du dich in dieser Situation?

 

Im Nachhinein gesehen, war das eine große Lüge und hat unglaublich viel Energie gekostet.

Ich träumte nachts immer öfter das ich falle, dieses kribbeln im Bauch, nach vorne stürzen, ohne den Boden zu sehen. 

 

Auch meine "Tagträume" waren alles andere als schön, das Kapital im Unternehmen schrumpfte immer mehr zusammen, die Ware in den Geschäften und im Shop wurde von Woche zu Woche knapper.  Die Situation sorgte dafür, dass meine Mitarbeiter immer häufiger krank waren, an Kredite oder Unterstützung durch meine Hausbank war nicht mehr zu denken.

 

Ich wünschte mir so sehr, dass doch noch alles gut wird, doch der Druck machte mich immer handlungsunfähiger.

 


Mein letzter Schritt, meine letzte Hoffnung

Ich beauftragte einen klassischen Unternehmensberater. Dieser kümmerte sich um die Zahlen, Daten und Fakten. In diesem Moment verloren wir auch noch unseren Steuerberater.

 

Die Mitarbeiter kündigten innerlich und nichts wurde auch nur ein kleines Bisschen besser.

 

Zahlen, Daten, Fakten, das ist nur die eine Seite eines Unternehmens. Was ich damals noch nicht wusste, war, dass ich zusätzlich noch etwas ganz anderes brauchte.

 

Was hätte mir und meinem Unternehmen in diesem Moment geholfen?

 

Wenn die Chefin wieder handlungsfähig gewesen wäre, wenn ich mental gestärkt, die Sicherheit gehabt hätte, mit einer neuen Strategie das Unternehmen retten zu können. 

 

Wenn ich heute noch einmal genau an diesem Punkte stehen würde, ich würde einige wenige Sachen anders machen. Mein Unternehmensberater konnte nicht leisten, was ich wirklich gebraucht hätte. Nicht nur, dass ich für die Beratung noch einmal über 10.000 € verbraten hatte, ich fühlte mich durch die Beratung falsch und unfähig, rutsche immer weiter in die Krise.

 

Von Tag zu Tag wurde ich handlungsunfähiger und war kaum noch in Lage Entscheidungen zu treffen.

 

2011 kam das Ende, ich war im Burnout und mein Unternehmen in der Insolvenz!


 

 

Du willst mehr wissen?

 

 

Klick hier für Infos, oder buch dir direkt deinen Termin für ein Strategie-Gespräch hier

Was hätte ich besser machen können?

Im Rückblick wäre das wichtigste Gesundheit, Leistungsfähigkeit, Mut und Vertrauen gewesen - besonders Vertrauen in mich selbst!

 

Doch wie kann ich in so einer Situation genau das erzeugen? In einer Situation, in der genau das eigentlich unmöglich scheint?

  • Dein Verstand schreit, das ist nicht möglich...
  • Dein Kopf sagt, du schaffst das nicht...

Beides hilft dir gerade nicht ein Bisschen weiter! Und doch, es gibt eine Möglichkeit, eine Strategie die umsetzbar ist!

 

In dieser Situation wieder ins Plus zu kommen, ist nicht nur ein Traum. Es ist möglich, sowohl für das finanzielle, wie auch für das menschliche Konto.

Was willst du?

  • Deine Kreditkarte aufladen?
  • Deine Batterie aufladen?

Deswegen bin ich jetzt und heute für dich da. Für Selbständige und Unternehmerinnen, weil ich weiß, dass es in dieser Situation, in diesem Moment unmöglich ist, es alleine zu schaffen.

 

Ich hätte mir gewünscht, dass ich damals nicht nur einen Unternehmensberater gefunden hätte, sondern einen Coach, der beide Seiten sieht, der mich an die Hand genommen und unterstützt hätte.

 

Lass dich von mir an die Hand nehmen, lass dich unterstützen. Vereinbare dein 30 Minuten Klarheitsgespräch.



Vorträge und Pressebericht zum Thema "Unternehmerinnen in der Krise" mit Ina Hacheney


Vortrag "Scheitern und Neubeginn" im Rahmen "Netze knüpfen" bei belladonna in Bremen.


Unternehmenskrise - Chefin was nun?

Erschienen im Weserkurier Bremen am 20.01.2019

Aufgezeichnet und verfasst Helge Hommers

 

Die Unternehmermentorin Ina Hacheney erzählt von ihrer Insolvenz, vom Hinfallen und Aufstehen...


WAT n Schiet - Veranstaltung im Rahmen der deutschlandweiten Gründerwoche, im Liekedeeler in Verden



 

Ruf mich an : 0152 22487485

WhatsApp: 0152 22487485

E-Mail: hacheney@hacheney-coaching.de

 

Hacheney Coaching

Haydnstraße 23

27474 Cuxhaven