UnternehmerIn mit Herz und Verstand

Irgendwann haben Sie sich selbständig gemacht, ein Unternehmen gegründet. Sie wollten beruflich das tun, was Ihnen Freude macht, viel Geld verdienen und endlich selbstbestimmt arbeiten.

 

Das hat auch gut funktioniert, eigentlich war alles gut.

... und dann kam das Leben!!!

Krisen sind etwas völlig normales im Leben, ich kenne niemanden, der ohne durchs Leben gekommen ist.

 

Mal ist es ein kleineres Schlamassel und mal eine ausgewachsene existenzielle Krise, in die man rutschen kann.

 

Als UnternehmerIn haben wir in der Krise noch eine besondere Herausforderung, unser Unternehmen ist gleichzeitig unsere Existenz und wenn wir Mitarbeiter haben, auch die Existenz unserer Mitarbeiter.

 

Für uns bedeutet das, eine große Verantwortung.  Wir können nicht die Decke über den Kopf ziehen und einfach im Bett bleiben, bis es uns wieder besser geht.

 

Persönliche Krisen, wie Trennung vom Partner, der Verlust einer geliebten Person. Eine Sinnkrise, warum mache ich das hier eigentlich noch?

 

Besonders heftig trifft uns Selbständige und UnternehmerInnen eine Unternehmenskrise. Diese ist häufig Auslöser von den o.g. Lebenskrisen. Wir werden persönlich als UnternehmerIn komplett durchgeschüttelt und werden und uns teilweise zumindest temporär verändern. Diese Situation ist mutraubend, angstauslösend, wir fühlen uns einsam und das Selbstbewusstsein schwindet täglich mehr.

 

Unser persönliches Umfeld kann das häufig nicht verstehen und im Extremfall spitzt sich die Situation so zu, dass aus der unternehmerischen eine persönliche Krise wird.

 

Nun ist es ausschlaggebend, wie Sie es schaffen mit einer Krise umgehen. Sind Sie ein "Steh-Auf-Männchen"? Oder stürzen Sie in ein tiefes Loch?

 

Wie soll ein Unternehmer, eine Unternehmerin das eigene Unternehmen retten, wenn sie körperlich und psychisch am Ende sind.

 

Für Außenstehende gilt für UnternehmerInnen das Motto:

 

Die Krise als Herausforderung sehen und sie überwinden.

Leichter gesagt, als getan!

Viele Unternehmer und Unternehmerinnen versuchen den Weg aus der Krise alleine zu finden, scheitern aber letztlich daran und die Gedanken beginnen sich im Kreis zu drehen. Kennen Sie das? Kaum im Bett, fängt das Gedankenkarussell an sich zu drehen, dadurch entstehen häufig die immer gleichen und unbefriedigenden Lösungen.

 

Tipps in einer Krisen-Situation:

 

1. Schriftlich nachdenken - jede Idee aufschreiben und erst später bewerten.

2. Versuchen die Situation von außen, dissoziiert zu sehen,

3. Regelmäßige  Auszeiten reservieren, nicht am eigenen Schreibtisch, sondern in der Natur, oder an

    Orten, die wir mögen.

4. Externe Unterstützung suchen, Partnern und Freunden fehlt häufig die notwendige Distanz.

Wie kann externe Unterstützung aussehen?

Mit Coachings on- und offline, durch Workshops, Strategieplanung und den persönlichen Austausch mit anderen UnternehmerInnen...

 

...unterstütze ich Sie,

  • vieles zu lernen, was Sie brauchen um Ihr Unternehmen selbst wieder aus der Krise zu holen,
  • wieder Mut zu finden und positiv nach vorne zu schauen,
  • die Zeit während der Krise durchzustehen und nicht zusammenzubrechen,
  • mit dem Partner, der Partnerin, der Familie, Freunden und Mitarbeitern, im Kontakt zu bleiben und dadurch Kraft zu tanken,
  • die Situation immer wieder von außen zu sehen und dadurch nicht in den Emotionen zu versinken,
  • und vieles mehr.

 

Auf meiner "Angebots-Seite" finden Sie eine Idee der Zusammenarbeit. Vielleicht gibt es Varianten, die besser zu Ihnen passen? Lassen Sie uns darüber reden...

Kontakt:

Mein Lebensmotto lautet:

 

Drachen steigen höher gegen den Wind

 

 

 

Liebe Grüße

Ina Hacheney